Close

Dein Warenkorb ist leer

Warum die Holdingstruktur sinnvoll sein kann

Die Holdingstruktur wird fälschlicherweise oft als eigene Rechtsform angesehen. Sie ist jedoch nur eine Organisationsform, mit der Du Deine Unternehmen koordinieren und bestimmte Augaben aufteilen kannst. Dabei ist es möglich, mit der Holding Steuern zu sparen. Wie das funktioniert, erfährst Du in diesem Artikel.

Image

Die Holding und Steuern - Diese Punkte sind wichtig zu verstehen

Mit der Holding kannst Du Steuern sparen, das ist bekannt. Um zu verstehen, warum das so ist und wie Du diesen Vorteil für Dich und Dein Unternehmen nutzen kannst, solltest Du Dir Diese Punkte ansehen:

Checkmark

Was ist eine Holdingstruktur überhaupt?

Checkmark

Die Vorteile einer Holding

Checkmark

Die steuerlichen Vorzüge der Holding

Checkmark

Beispiele, warum sich die Holdingstruktur richtig lohnt

Was ist eine Holdingstruktur überhaupt?

Die Holding ist eine Organisationsform, mit der Du verschiedene Unternehmen mit verschiedenen Aufgaben koordinieren kannst. Klassischerweise gibt es eine Muttergesellschaft, die Holding, die Anteile (10-100%) an einer oder mehreren Tochtergesellschaften hält. Die Muttergesellschaft hat ein beträchtliches Mitspracherecht in der Unternehmensorganisation der Tochtergesellschaft . Dafür musst Du zwei verschiedene Unternehmen gründen (beispielsweise zwei Kapitalgesellschaften: eine UG oder eine GmbH), die nicht dieselbe Rechtsform haben müssen. Das kann einige Vorteile mit sich bringen.

Du möchtest eine GmbH oder UG gründen? Unser Team begleitet Dich gerne bei Deine Gründungsvorhaben!

Image
Image

Die Vorteile einer Holding

Mit der Holding spart man Steuern. Die Holdingstruktur hat aber noch weitere Vorteile:

  • Anonymität: Manchmal ist es strategisch sinnvoll, dass ein Tochterunternehmen nicht direkt in Verbindung mit der Muttergesellschaft gebracht wird. Beide Unternehmen müssen nicht denselben Namen und Inhaber haben. Das kannst Du als Vorteil nutzen!
  • Haftungsausschluss: Die Muttergesellschaft haftet nicht für die offenen Verbindlichkeiten im Fall der Insolvenz einer Tochtergesellschaft
  • Sicherung von Besitz: Die Muttergesellschaft kann Besitz (Geräte, Technik etc.) an die Tochtergesellschaft verleihen. Meldet eine Tochtergesellschaft Insolvenz an, so verlierst Du den Besitz an den Sachen nicht.

Du möchtest mehr über die Vorteile der Holding erfahren. Informiere Dich jetzt auf unserer Website!

Die steuerlichen Vorzüge der Holding

Die Holding überzeugt bei der Gewinnabführung und den Steuern, die darauf gezahlt werden müssen. Die Holding profitiert von § 8b des Körperschaftsteuergesetzes (KStG). Dieser regelt, dass Gewinne aus den Tochtergesellschaften, die an die Muttergesellschaft ausgezahlt werden, zu 95% steuerbefreit sind. Lediglich auf die restlichen 5% wird ein Steuersatz von ca. 30% (Gewerbesteuer, Körperschaftsteuer und Soli) erhoben. Um die Teilfreistellung aus § 8b KStG zu gewährleisten, muss die Holdinggesellschaft mindestens 15% der Anteile an der Tochtergesellschaft besitzen. So zahlst Du bei der Gewinnveräußerung im Ganzen nur 1,54% Steuern.

Du möchtest Dich dazu näher beraten lassen? Wähle jetzt das passende Rechts- und Steuerberatungspaket!

 

Image

Beispiele, warum sich die Holding bezüglich der Steuern richtig lohnt!

Gerade bei Start-Up Gründer:innen ist die Holding beliebt. Möchtest Du Dein Start-Up innerhalb einer Holdingstruktur verlaufen, fließen die Gewinne steuerermäßigt an die Muttergesellschaft. Dort kannst Du die Gewinne reinvestieren. Auch bei der Immobilien-GmbH kannst Du Steuern sparen: Hält eine Tochtergesellschaft eine Immobilie und wird diese verkauft, kannst Du den Erlös an die Holdinggesellschaft veräußern und reinvestieren mit einem Steuersatz von 1,54 %. Zum Vergleich: Verkaufst Du die Immobilie privat, zahlst Du Deine persönliche Einkommensteuer, die bei bis zu 47,48% liegen kann.

Du hast noch Fragen?

Vereinbare ein kostenloses Infogespräch Kostenloses Infogespräch

Einfach. Sicher. Digital

Wir sind die erste digitale Gründungsplattform, die dich bei deiner Gründung begleitet.

Einfach

EINFACH

Keine zusätzlich anfallenden Kosten für Dich und Dein Unternehmen

Sicher

SICHER

Entwickelt und betrieben in Deutschland für maximale Sicherheit

Digital

DIGITAL

Deine One-Stop-Lösung in die Selbstständigkeit. Und das 100% DIGITAL

FAQ

Wann sollte ich eine Holding gründen?

Checkmark

Die Entscheidung, eine Holding zu gründen, hängt von deinen geschäftlichen Zielen und Strategien ab. Holdingstrukturen werden oft genutzt, um verschiedene Tochtergesellschaften zu steuern und zu optimieren.

Holding gründen und Kosten kalkulieren. Wie gelingt es?

Checkmark

Die Kosten für die Gründung einer Holding variieren je nach Region und den spezifischen Anforderungen deines Unternehmens. Es ist ratsam, sich von Experten beraten zu lassen, um die genauen Kosten zu ermitteln und eine präzise Kalkulation vorzunehmen.

Was ist eine Holding GmbH?

Checkmark

Eine Holding ist eine Gesellschaft, die in zahlreichen Formen (z. Bsp. in Form einer GmbH oder UG (haftungsbeschränkt)) bestehen kann. Die Holding-Gesellschaft ist dabei keine eigene Rechtsform. Es handelt sich vielmehr um eine normale GmbH und im Ergebnis um eine Unternehmensstruktur, die das Ziel hat, Anteile an anderen Gesellschaften zu halten. Um eine Holding GmbH zu gründen, sind mindestens 25.000 Euro Stammkapital nötig. Rechtlich gesehen wird die Holding GmbH wie eine normale GmbH behandelt, allerdings bietet die Holding-Struktur steuerliche Vorteile.

Warum eine Holding gründen?

Checkmark

Gründer entscheiden sich oft aus steuerlichen Gründen für die Gründung einer Holding. Denn Dividenden und Veräußerungsgewinne einer Holding können unter bestimmten Voraussetzungen zu 95 Prozent von der Tochtergesellschaft an die Muttergesellschaft steuerfrei ausgeschüttet werden, was zu einer Effektivbesteuerung von 1,5% führt. Eine Holding zu gründen, ist vor allem dann sinnvoll, wenn man als Start-up eine Exit-Strategie fährt und sein Unternehmen eines Tages verkaufen möchte oder wenn ein Unternehmer mehrere Firmen hat und diese miteinander verbinden möchte, um von den steuerlichen Vorteilen bei der Gewinnausschüttung zu profitieren.