Close

Dein Warenkorb ist leer

Was sind Kapitalgesellschaften?

Der Begriff Kapitalgesellschaften umfasst eine Vielzahl an Rechtsformen. Die meisten davon solltest Du bereits kennen: Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), die Unternehmergesellschaft (UG haftungsbeschränkt) und die Aktiengesellschaft (AG). Sie alle profitieren von einer beschränkten Haftung.

Image

Die Haftungsbeschränkung für Kapitalgesellschaften: Ein Überblick

Die Haftungsbeschränkung für Kapitalgesellschaften ist natürlich nicht grenzenlos. Um das Thema Haftung besser zu verstehen findest Du hier einen Überblick über alle wichtigen Fragen rund um das Thema Haftungsbeschränkung in Kapitalgesellschaften:

Checkmark

Was bedeutet Haftungsbeschränkung für Kapitalgesellschaften?

Checkmark

Für wen gilt die Haftungsbeschränkung?

Checkmark

Welche Rechtsformen profitieren von der Haftungsbeschränkung?

Checkmark

Welche Ausnahmen für die Haftungsbeschränkung gibt es?

Was bedeutet die Haftungsbeschränkung für Kapitalgesellschaften?

Kapitalgesellschaften haben einen oder mehrere Gesellschafter:innen. Diese Gesellschafter besitzen Anteile an dem Unternehmen. Liegt ein Haftungsfall für die Gesellschaft vor, haften die Gesellschafter:innen nicht mit ihrem privaten Vermögen. Das Vermögen der Gesellschafter:innen bleibt strikt getrennt von dem der Gesellschaft. Das hat zum Vorteil, dass risikointensive Geschäfte innerhalb der Gesellschaft das Privatvermögen der Gesellschafter:innen nicht gefährden. Im Haftungsfall haften Kapitalgesellschaften hingegen mit dem Gesellschaftsvermögen vollumfassend.

Du möchtest eine GmbH oder UG gründen? Unser Team unterstützt Dich gerne auf Deinem Weg in das Unternehmertum!

Image
Image

Für wen gilt die Haftungsbeschränkung?

Kapitalgesellschaften haben eine Haftungsbeschränkung für ihre Gesellschafter:innen. Die Kapitalgesellschaft ist als selbständige juristische Person gegenüber den Gesellschafter:innen getrennt zu betrachten. Die Gesellschafter:innen haften nicht persönlich für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft. Die Gesellschafter:innen können im schlimmsten Fall lediglich ihre erbrachte Einlage oder den Wert ihrer Beteiligung verlieren, jedoch nicht ihr Privateigentum.

Welche Rechtsformen profitieren von der Haftungsbeschränkung?

Haftungsbeschränkt sind folgende Rechtsformen:

  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Unternehmergesellschaft (UG haftungsbeschränkt)
  • Aktiengesellschaft (AG)
  • GmbH & Co. KG
  • eingetragene Genossenschaften (eG)

Daneben gibt es weitere Rechtsformen, die von einer begrenzten Haftung profitieren, wie beispielsweise Partnergesellschaften oder Kommanditisten innerhalb einer AG. Eine vollumfängliche Haftung gilt für Personengesellschaften.

Image

Welche Ausnahmen für die Haftungsbeschränkung gibt es?

Die beschränkte Haftung der Gesellschafter:innen gilt natürlich nicht grenzenlos, es bestehen Ausnahmen. Greift diese Haftung ein, spricht man von einer Durchgriffshaftung. Eine solche persönliche Haftung kann beispielsweise bei einer Vermögensvermischung, Institutsmissbrauch oder Unterkapitalisierung der Gesellschaft eintreten.

Du hast noch Fragen?

Vereinbare ein kostenloses Infogespräch Kostenloses Infogespräch

Einfach. Sicher. Digital

Wir sind die erste digitale Gründungsplattform, die dich bei deiner Gründung begleitet.

Einfach

EINFACH

Keine zusätzlich anfallenden Kosten für Dich und Dein Unternehmen

Sicher

SICHER

Entwickelt und betrieben in Deutschland für maximale Sicherheit

Digital

DIGITAL

Deine One-Stop-Lösung in die Selbstständigkeit. Und das 100% DIGITAL

FAQ

Ist eine GmbH eine Kapitalgesellschaft?

Checkmark

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) gehört zu den Kapitalgesellschaften. Sie kann durch die Ausgabe von Anteilen Kapital generieren. Außerdem profitiert diese Gesellschaftsform von einer Haftungsbeschränkung. Die Gesellschafter:innen haften nicht mit ihrem Privatvermögen.

Was ist der Unterschied zwischen Personen- und Kapitalgesellschaften?

Checkmark

Im wesentlichen liegt der Unterschied zwischen einer Personen- und Kapitalgesellschaft darin, dass bei der Personengesellschaft die Gesellschafter:innen im Vordergrund stehen und sie keine Haftungsbeschränkung hat, wohingegen bei der Kapitalgesellschaft  die Stammeinlage im Vordergrund steht und eine Haftungsbeschränkung besteht.

Was ist eine Kapitalgesellschaft?

Checkmark

Kapitalgesellschaft ist ein Oberbegriff von einer Vielzahl von Rechtsformen. Hierunter fallen beispielsweise: Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), die Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt (UG haftungsbeschränkt) und die Aktiengesellschaft (AG). Alle Kapitalgesellschaften profitieren von einer Haftungsbeschränkung.