Close

Dein Warenkorb ist leer

Wann ist es sinnvoll, eine UG zu gründen?

Gerade wer mit einem geringen Stammkapital gründen möchte, dem bietet die UG den Vorteil einer Haftungsbeschränkung. Das bedeutet, dass im Haftungsfall nicht die Gesellschafter:innen mit ihrem privaten Vermögen haften müssen, sondern lediglich die Gesellschaft bis zur Höhe des Stammkapitals.

Dennoch bringt die UG einige administrativen Herausforderungen mit sich, darunter Buchführungspflichten und jährliche Abschlüsse, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Dagegen ist die Anmeldung einer UG vergleichsweise einfach!

Image

UG gründen in 6 Schritten

Da die UG rechtlich eng mit der GmbH verknüpft ist, ähneln sich auch die Gründungsschritte sehr. Die Gründung kann in diese Schritte zusammengefasst werden:

Checkmark

UG Gesellschaftsvertrag/Musterprotokoll erstellen

Checkmark

Vertrag notariell beglaubigen lassen

Checkmark

UG-Geschäftskonto eröffnen und Stammkapital einzahlen

Checkmark

Anmeldung der UG im Handelsregister

Checkmark

Gewerbeanmeldung und Eintragung im Transparenzregister

Checkmark

UG beim Finanzamt anmelden und Steuernummer beantragen

Gesellschaftsvertrag erstellen und notarielle Beglaubigung

Damit Du Deine UG anmelden kannst, musst Du zunächst einen Gesellschaftsvertrag erstellen. Man kann den Vertrag entweder mittels Musterprotokoll oder individueller Satzung erstellen. Das Musterprotokoll kann nur verwendet werden, wenn die UG nicht mehr als drei Gesellschafter:innen und nur einen Geschäftsführenden hat.

Die Angaben im Gesellschaftsvertrag müssen vollständig und richtig sein. Wenn bei der Überprüfung der UG-Anmeldung im Handelsregister Fehler erkannt werden, muss der Notarprozess wiederholt werden, was doppelte Kosten verursacht und die Gründung in die Länge zieht. Um Fehler zu vermeiden, empfiehlt sich, einen Anwalt hinzuzuziehen. Die Anwälte von Digitaler Gründung unterstützen Dich gerne bei der Erstellung des Gesellschaftsvertrages.

Der Gesellschaftsvertrag muss zudem notariell beurkundet werden, wobei alle Gesellschafter:innen anwesend sein müssen.

Der Gesellschaftsvertrag muss folgende Mindestangaben enthalten:

  • Firmenname (der Firmenzusatz “Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)” ist verpflichtend
  • Unternehmensstandort
  • Gegenstand der Unternehmung
  • Stammkapital
  • Gewinnverteilung
  • Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:innen
  • Weitere UG Gesellschafter:innen und ihre Geschäftsanteile
Image
Image

Geschäftskonto eröffnen

Um das Stammkapital zu hinterlegen, muss bei der UG-Gründung ein Geschäftskonto eröffnet werden. Dabei muss bei der Eröffnung des Kontos der Gesellschaftsvertrag vorgelegt werden. Die UG befindet sich vor der Handelsregistereintragung noch im Gründungsstadium und trägt den Zusatz “UG in Gründung (UG i. G.). Um Problemen bei Kontoeröffnung aus dem Weg zu gehen, empfiehlt es sich vorerst ein Gründerkonto anzulegen.

Das Team von Digitaler Gründung unterstützt Dich gerne bei der Kontoeröffnung und der UG-Anmeldung, sodass Du Dich schnell und unkompliziert um Dein Unternehmen kümmern kannst.

Zur Eröffnung des Geschäftskontos brauchst Du folgende Daten:

  • Gründungsurkunde mit Notarsiegel
  • Gesellschafterliste
  • Personalausweise der gesetzlichen Vertreter:innen

Die Eintragung der UG in das Handelsregister

Bevor Du Deine UG beim Handelsregister anmelden kannst, muss das Stammkapital der UG auf dem Geschäftskonto eingezahlt werden. Zur Eintragung musst Du deshalb einen Kontoauszug des Geschäftskontos und den Einzahlungsbeleg vorlegen.  Die UG wird in das Handelsregister in der Abteilung B eingetragen. Der Antrag auf Eintragung wird mithilfe eines/einer Notar:in gestellt, der oder die den Antrag anschließend zum Amtsgericht weiterleitet.

Nach Prüfung durch das Amtsgericht wird der Handelsregistereintrag im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht. Für die Eintragung fällt eine Gebühr vom Amtsgericht an und es sind Notarkosten zu zahlen.

 

Image

Die Gewerbeanmeldung und die Beantragung der Steuernummer

Jede selbständige Tätigkeit, die über einen längeren Zeitraum mit eigenem finanziellen Risiko und mit dem Ziel Gewinne zu erwirtschaften ausgeführt wird, muss beim Gewerbeamt angemeldet werden. Du kannst Dein Gewerbe online anmelden, über das Portal des Gewerbe- und Ordnungsamtes Deiner Stadt oder einen Termin vor Ort vereinbaren.

Das Gewerbeamt informiert das Finanzamt über die Neugründung, sodass Du eine Steuernummer sowie eine Umsatzsteuer-ID für Deine UG erhältst. Du kannst Zeit sparen, wenn Du den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausfüllst und das Finanzamt selbst informierst.

Zusätzlich, je nach Gewerbeart, kann es sein, dass Du weitere Stellen informieren musst, beispielsweise

  • Deine zuständige Berufsgenossenschaft
  • die Industrie- und Handelskammer (IHK)
  • die Handwerkskammer (HWK)
  • Beantragung einer Betriebsnummer bei Einstellung von Mitarbeitern

Du hast noch Fragen?

Vereinbare ein kostenloses Infogespräch Kostenloses Infogespräch

Einfach. Sicher. Digital

Wir sind die erste digitale Gründungsplattform, die dich bei deiner Gründung begleitet.

Einfach

EINFACH

Keine zusätzlich anfallenden Kosten für Dich und Dein Unternehmen

Sicher

SICHER

Entwickelt und betrieben in Deutschland für maximale Sicherheit

Digital

DIGITAL

Deine One-Stop-Lösung in die Selbstständigkeit. Und das 100% DIGITAL

FAQ

Wie gründe ich eine UG (haftungsbeschränkt)?

Checkmark

Eine UG (haftungsbeschränkt) ist ähnlich schnell gegründet wie eine GmbH. Ist ein Firmenname gefunden, kann der Gesellschaftsvertrag geschlossen und notariell beurkundet werden. Die UG (haftungsbeschränkt) kann dabei von einem Unternehmer allein oder auch von zwei und mehr Gesellschaftern gegründet werden. Im Anschluss erfolgt die Eröffnung eines Geschäftskontos sowie die Einzahlung von mindestens 1 Euro Stammkapital. Der Notar meldet die UG (haftungsbeschränkt) dann mit dem Einzahlungsbeleg zum Eintrag beim Handelsregistergericht an. Neben der Gewerbeanmeldung erfolgt noch die steuerliche Erfassung beim Finanzamt, bevor die UG (haftungsbeschränkt) ihre Geschäftstätigkeit aufnehmen kann.

Was kostet die Gründung einer UG (haftungsbeschränkt)?

Checkmark

Die Gründung einer UG (haftungsbeschränkt) ist im Vergleich zu anderen Rechtsformen nicht günstiger. Notargebühren und Kosten für die Gewerbeanmeldung und den Eintrag ins Handelsregister sind grundsätzlich nicht günstiger als die Gründung einer GmbH. Allerdings darf man mit deutlich weniger Stammkapital gründen. Dieses kann theoretisch auch bei nur 1 Euro liegen. So kann man eine UG (haftungsbeschränkt) bereits mit einem Kapital von 1.000 Euro gründen. Handelt es sich um eine Ein-Mann UG (haftungsbeschränkt), kann man für die Gründung das sogenannte Musterprotokoll verwenden und spart nochmals Notargebühren.

Was ist der Unterschied zwischen GmbH und UG (haftungsbeschränkt)?

Checkmark

Der größte Unterschied zwischen einer UG (haftungsbeschränkt) und einer GmbH ist die Höhe des Stammkapitals, das zur Gründung nötig ist. Bei der GmbH sind 25.000 Euro Stammkapital erforderlich, die Hälfte davon muss schon bei Gründung eingezahlt werden. Bei der UG (haftungsbeschränkt) reicht dagegen schon 1 Euro als Stammkapital, sofern der Kapitalbedarf nicht eine höhere Summe notwendig macht. Bei der UG (haftungsbeschränkt) muss man von Gewinnen Rücklagen bilden, die man nicht an die Gesellschafter ausschütten darf. Zudem kann die UG (haftungsbeschränkt) auch eine Kapitalerhöhung und Umfirmierung in eine GmbH in Erwägung ziehen. Ansonsten hat die UG (haftungsbeschränkt) die gleichen Rechte und Pflichten wie eine GmbH, was die Vorgaben zu Gesellschaftern, Buchhaltung und Haftung betrifft. Die UG (haftungsbeschränkt) muss außerdem ebenso wie die GmbH Körperschaft- und Gewerbesteuer zahlen.