Close

Dein Warenkorb ist leer

Alles zur Firmengründung

Willkommen zum umfassenden Leitfaden für die Firmengründung! Hier findest Du alles, was Du wissen musst, um den Prozess der Gründung eines Unternehmens zu verstehen und erfolgreich zu bewältigen. Von den grundlegenden Schritten zur Planung und Vorbereitung über rechtliche Aspekte bis hin zu praktischen Tipps für den Start deines eigenen Unternehmens werden wir alle wichtigen Informationen abdecken. Egal, ob Du ein aufstrebender Unternehmer bist, der sein erstes Unternehmen gründen möchte, oder einfach nur mehr über den Prozess erfahren möchtest – hier bist Du richtig. Lass uns gemeinsam den Weg zur Selbstständigkeit erkunden und dein Unternehmerabenteuer beginnen!

Einfach. Sicher. Digital

Wir sind die erste digitale Gründungsplattform, die dich bei deiner Gründung begleitet.

Einfach

EINFACH

Keine zusätzlich anfallenden Kosten für Dich und Dein Unternehmen

Sicher

SICHER

Entwickelt und betrieben in Deutschland für maximale Sicherheit

Digital

DIGITAL

Deine One-Stop-Lösung in die Selbstständigkeit. Und das 100% DIGITAL

FAQ

Wann macht es Sinn, eine GmbH zu gründen?

Checkmark

Eine GmbH ist immer dann sinnvoll, wenn Unternehmer ihre Haftung beschränken wollen. Während Einzelunternehmer mit ihrem Privatvermögen haften, ist die Haftung bei einer GmbH auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt. Zudem hat die Rechtsform der GmbH allgemein einen guten Ruf bei Banken und anderen Unternehmen. Aus diesem Grund wird sie gern als Rechtsform gewählt, da man nach außen vertrauenswürdiger wirkt. Sie eignet sich auch für die Aufnahme von Investoren.

Warum GmbH & Co KG und nicht nur GmbH?

Checkmark

Die GmbH & Co KG bietet gegenüber der GmbH gewisse steuerliche Vorteile, denn Gewinnausschüttungen werden mit einem geringeren Steuersatz versteuert. Auch die Gesellschafter sind bei dieser Rechtsform flexibler bzw. unbürokratischer integrierbar als bei einer reinen GmbH.

Warum eine GmbH & Co KG gründen?

Checkmark

Die GmbH und Co KG wird als Rechtsform meist gewählt, um die Haftungsrisiken zu beschränken. Anders als bei der KG haften die geschäftsführenden Gesellschafter (Komplementäre) hier nicht mehr mit ihrem Privatvermögen, sondern, da die GmbH als Komplementärin agiert, haftet diese ausschließlich mit ihrem Gesellschaftsvermögen. Die Gesellschafter haften also, trotz der Führung ihres Unternehmens in der Rechtsform einer KG, also einer Personengesellschaft, nicht mit ihrem Privatvermögen. Ein Vorteil ist auch, dass die Geschäftsführung an einen externen Nicht-Gesellschafter übertragen werden darf.

Warum eine GmbH gründen?

Checkmark

Eine GmbH zu gründen, ist für Unternehmer attraktiv, die nicht ihr privates Vermögen gefährden wollen. Zur Absicherung wird bei der GmbH Gründung ein Stammkapital von 25.000 Euro auf ein Geschäftskonto eingezahlt, das aber im normalen Geschäftsgang verbraucht werden darf. Sinnvoll ist die GmbH für Gründer, die über ein hohes Privatvermögen verfügen und dieses gut schützen wollen. Will man Investoren ansprechen, ist oftmals die GmbH die attraktivste Rechtsform.

Warum gründen Einzelunternehmen keine GmbH?

Checkmark

Solo-Selbstständige haben bei der Gründung oft nicht viel Kapital zur Verfügung und wählen daher häufig keine GmbH als Rechtsform. Einzelunternehmen sind zudem viel schneller und unbürokratischer gegründet, auch die Buchhaltung ist über die einfache Einnahmen-Ausgaben-Rechnung unkomplizierter erstellt. Da eine GmbH oft mehrere Gesellschafter hat, ist ein Einzelunternehmer im Vergleich dazu viel selbstbestimmter tätig und kann den kompletten Gewinn für sich verbuchen.

Warum gründen Einzelunternehmen keine GmbH?

Checkmark

Ein Einzelunternehmen bietet gegenüber der GmbH den Vorteil, dass kein Stammkapital von 25.000 Euro aufgebracht werden muss. Zu den weiteren Vorteilen zählt das schnelle Gründungsverfahren und die einfache Buchführung, die als Einzelunternehmen möglich ist. Für Solo-Selbständige ohne großes Haftungsrisiko ist das Einzelunternehmen die ideale Rechtsform. Ist das nötige Stammkapital vorhanden und soll das Privatvermögen besser geschützt werden, kann sich aber auch ein Einzelunternehmen für eine GmbH entscheiden.

Was brauche ich für eine GmbH?

Checkmark

Für die Gründung einer GmbH ist mindestens ein Gesellschafter nötig. Dieser kann gleichzeitig der Geschäftsführer sein. Oftmals stellt sich das Team einer GmbH aber aus mehreren Personen zusammen, die sich die Aufgaben teilen und das Stammkapital gemeinsam einzahlen. Stehen die Personalien fest, ist mindestens die Hälfte der 25000 Euro Stammkapital bei der Gründung auf das Geschäftskonto einzuzahlen. Dieses muss erst später auf die gesamte Summe aufgestockt werden. Zusätzlich benötigt die GmbH eine ladungsfähige Geschäftsadresse. Nach der Einzahlung des Stammkapitals erfolgt der Eintrag in Handelsregister und Transparenzregister. Beim Finanzamt muss für den Start der Geschäftstätigkeit außerdem eine Steuernummer beantragt werden.

Was heißt GmbH und Co KG?

Checkmark

Die GmbH und Co KG ist eine Mischform zweier Rechtsformen und besteht aus einer Personengesellschaft (KG) und einer Kapitalgesellschaft (GmbH). Die GmbH wird Gesellschafter der KG. Gründung und Verwaltung der GmbH und Co KG sind aufwendig, sie bietet aber gewisse Vorteile, was die Haftung und steuerliche Betrachtung angeht.

Was ist der Unterschied zwischen GmbH und GbR?

Checkmark

Der größte Unterschied liegt beim Stammkapital und der Haftung. Während für die Gründung einer GmbH ein Stammkapital von mindestens 25.000 Euro bei der Gründung aufgebracht werden muss, wird für die Gründung einer GbR kein Stammkapital benötigt. Auch ein Handelsregistereintrag ist für die GbR Gründung nicht nötig. Die Gesellschafter der GbR haften allerdings anders als bei der GmbH komplett mit ihrem Privatvermögen, bei Gesellschaftern einer GmbH bleibt das private Vermögen in der Regel geschützt. Steuerlich wird die GmbH als Kapitalgesellschaft, die GbR als Personengesellschaft unterschiedlich behandelt. Eine GmbH kann von einer Person allein gegründet werden, bei der GbR sind mindesten zwei Gesellschafter nötig.