Close

Dein Warenkorb ist leer

Was ist eine Holdingstruktur überhaupt?

Die Holdingstruktur wird fälschlicherweise oft als eigene Rechtsform angesehen. In der Praxis sieht das anders aus: Klassischerweise gibt es eine Muttergesellschaft (die Holding), die Anteile (10-100%) an einer oder mehreren Tochtergesellschaften hält. Die Mutter- und Tochtergesellschaft können verschiedene Rechtsformen, wie beispielsweise eine GmbH oder UG, sein. Sie müssen nicht den gleichen Namen tragen und nicht den gleichen Inhaber haben.

Image

Die doppelstöckige Holding und ihre besondere Struktur

Die doppelstöckige Holding ist eine besondere Organisationsform der Holdingstruktur. Sie ist komplexer als eine einfache Holding. Sie besteht aus mehreren Ebenen und Schichten von Unternehmen. Dabei übernimmt jedes Unternehmen eine spezifische Funktion.

Klassischerweise besteht eine doppelstöckige Holding aus folgenden Elementen:

Checkmark

Ein operatives Unternehmen

Checkmark

Eine Holding-Gesellschaft

Checkmark

Eine Holding GmbH & Co. KG

Checkmark

Die Holding-Gesellschafter:innen

Das operative Unternehmen

Das operative Unternehmen ist das Unternehmen, das das eigentliche Geschäft betreibt. Es wird im operativen Bereich tätig und kümmert sich um den Vertrieb des Produktes oder der Dienstleistung, die Herstellung, die Entwicklung und das äußere Geschäftsleben zu Kunden. Das Unternehmen generiert Gewinne und verzeichnet die Verluste.
Klassischerweise sind diese Unternehmen Kapitalgesellschaften (GmbH oder UG). Sie sind in der doppelstöckigen Holding auf niedrigster Ebene platziert. Die Gewinneinnahmen unterliegen der Gewerbe- und Körperschaftsteuer.

Du möchtest eine GmbH oder UG gründen? Unser Team unterstützt und berät Dich gerne bei Deinem Gründungsvorhaben!

Image
Image

Die Holding Gesellschaft

Die nächste Ebene bildet die Gesellschaft, die als Holding fungiert. Sie nimm nicht aktiv am operativen Geschäft teil. Diese Holding-Gesellschaft hält Anteile an der Gesellschaft, die am operativen Geschäft beteiligt ist und verwaltet dieses. Somit hat sie keine aktive Tätigkeit, sondern kümmert sich um die Verwaltung der Geschäftsanteile. Oft ist diese Holding-Gesellschaft eine GmbH.

Du möchtest mehr über die Funktionsweise einer GmbH erfahren oder eine GmbH gründen? Unser Team begleitet Dich auf Deinem Weg in das Unternehmertum!

Die Holding GmbH & Co. KG

Zwischen den Gesellschafter:innen und der Holding-Gesellschaft liegt eine weitere Ebene, die durch die Holding GmbH & Co. KG ausgefüllt wird. Mit der Holding GmbH & Co. KG kann man die Vorzüge der Kapital- und Personengesellschaft vereinen. Sie ist wichtig in Bezug auf die Steuergestaltung und Verwaltung der Beteiligungen in der Holdingstruktur.

Image

Die Holding Gesellschafter:innen

Die Holding-Gesellschafter sind natürliche Personen, die von den Gewinnen der doppelstöckigen Holdingstruktur profitieren. Die obersten Gesellschafter koordinieren die Beteiligungen an den einzelnen Unternehmen, kümmern sich um Steuerangelegenheiten und schaffen eine klare Aufteilung unter den beteiligten Unternehmen. Insgesamt ermöglicht die doppelstöckige Holding komplexe Strukturen, die betriebliche und steuerliche Vorteile haben können.

Du hast noch Fragen?

Vereinbare ein kostenloses Infogespräch Kostenloses Infogespräch

Einfach. Sicher. Digital

Wir sind die erste digitale Gründungsplattform, die dich bei deiner Gründung begleitet.

Einfach

EINFACH

Keine zusätzlich anfallenden Kosten für Dich und Dein Unternehmen

Sicher

SICHER

Entwickelt und betrieben in Deutschland für maximale Sicherheit

Digital

DIGITAL

Deine One-Stop-Lösung in die Selbstständigkeit. Und das 100% DIGITAL

FAQ

Wann sollte ich eine Holding gründen?

Checkmark

Die Entscheidung, eine Holding zu gründen, hängt von deinen geschäftlichen Zielen und Strategien ab. Holdingstrukturen werden oft genutzt, um verschiedene Tochtergesellschaften zu steuern und zu optimieren.

Was ist eine Holding GmbH?

Checkmark

Eine Holding ist eine Gesellschaft, die in zahlreichen Formen (z. Bsp. in Form einer GmbH oder UG (haftungsbeschränkt)) bestehen kann. Die Holding-Gesellschaft ist dabei keine eigene Rechtsform. Es handelt sich vielmehr um eine normale GmbH und im Ergebnis um eine Unternehmensstruktur, die das Ziel hat, Anteile an anderen Gesellschaften zu halten. Um eine Holding GmbH zu gründen, sind mindestens 25.000 Euro Stammkapital nötig. Rechtlich gesehen wird die Holding GmbH wie eine normale GmbH behandelt, allerdings bietet die Holding-Struktur steuerliche Vorteile.

Warum eine Holding gründen?

Checkmark

Gründer entscheiden sich oft aus steuerlichen Gründen für die Gründung einer Holding. Denn Dividenden und Veräußerungsgewinne einer Holding können unter bestimmten Voraussetzungen zu 95 Prozent von der Tochtergesellschaft an die Muttergesellschaft steuerfrei ausgeschüttet werden, was zu einer Effektivbesteuerung von 1,5% führt. Eine Holding zu gründen, ist vor allem dann sinnvoll, wenn man als Start-up eine Exit-Strategie fährt und sein Unternehmen eines Tages verkaufen möchte oder wenn ein Unternehmer mehrere Firmen hat und diese miteinander verbinden möchte, um von den steuerlichen Vorteilen bei der Gewinnausschüttung zu profitieren.

Holding gründen und Kosten kalkulieren. Wie gelingt es?

Checkmark

Die Kosten für die Gründung einer Holding variieren je nach Region und den spezifischen Anforderungen deines Unternehmens. Es ist ratsam, sich von Experten beraten zu lassen, um die genauen Kosten zu ermitteln und eine präzise Kalkulation vorzunehmen.