Close

Dein Warenkorb ist leer

UG: Alles zur Unternehmergesellschaft

Hier findest Du alle wesentlichen Informationen, die Du benötigst, um die UG zu verstehen und erfolgreich zu gründen. Von den rechtlichen Grundlagen bis hin zu praktischen Schritten zur Umsetzung und Verwaltung einer UG werden wir sämtliche relevanten Aspekte abdecken. Ganz gleich, ob Du ein angehender Gründer bist oder einfach nur mehr über diese flexible Unternehmensform erfahren möchtest – hier bist Du genau richtig. Tauche mit uns ein und erkunde die Welt der UG!

Einfach. Sicher. Digital

Wir sind die erste digitale Gründungsplattform, die dich bei deiner Gründung begleitet.

Einfach

EINFACH

Keine zusätzlich anfallenden Kosten für Dich und Dein Unternehmen

Sicher

SICHER

Entwickelt und betrieben in Deutschland für maximale Sicherheit

Digital

DIGITAL

Deine One-Stop-Lösung in die Selbstständigkeit. Und das 100% DIGITAL

FAQ

Warum UG (haftungsbeschränkt) gründen?

Checkmark

Eine UG (haftungsbeschränkt) zu gründen, kommt besonders für junge Unternehmen infrage. Denn für das Stammkapital reicht theoretisch schon 1 Euro. Wer nicht mit seinem Privatvermögen in Haftung gehen will, aber kein Startkapital für eine andere Kapitalgesellschaft hat, ist mit einer UG (haftungsbeschränkt) gut beraten. Anders als beim Einzelunternehmen ist die Haftung hier beschränkt und das private Vermögen wird geschützt. In der Praxis gibt es aber auch viele Argumente gegen die Gründung einer UG (haftungsbeschränkt), da oftmals die Gründung einer GmbH mehr Sinn macht. Hier sollte man sich individuell beraten lassen.

Was bedeutet UG (haftungsbeschränkt)?

Checkmark

Die Rechtsform UG (haftungsbeschränkt) bedeutet, dass die Gründer bei finanziellen Schwierigkeiten der Firma nicht mit ihrem Privatvermögen haften. Dabei muss die Rechtsform auf allen Geschäftsdokumenten ausgewiesen sein, zum Beispiel in Mails, auf Briefen und Rechnungen sowie im Website-Impressum. Dies ist Vorschrift, damit andere Unternehmen und Kunden auf einen Blick erkennen können, dass das Unternehmen in der Haftung beschränkt ist. Bei Banken und Investoren und im Geschäftsverkehr ist die UG (haftungsbeschränkt) weniger hoch angesehen als andere Kapitalgesellschaften.

Was braucht man, um eine UG (haftungsbeschränkt) zu gründen?

Checkmark

Um eine UG (haftungsbeschränkt) zu gründen, braucht es nicht viel. Neben einem Firmennamen und einer Geschäftsadresse ist noch ein Geschäftskonto zur Einzahlung des Stammkapitals nötig. Zunächst wird ein Gesellschaftervertrag aufgesetzt und durch einen Notar beglaubigt. Dann muss man das Geschäftskonto eröffnen und das Stammkapital einzahlen. Der Notar trägt die UG (haftungsbeschränkt) nach der Einzahlung des Stammkapitals (mindestens 1 Euro) im Handelsregister ein. Danach wird die UG (haftungsbeschränkt) beim Gewerbeamt und Finanzamt angemeldet, bevor sie ihre Geschäftstätigkeit aufnehmen darf.

Was ist der Unterschied zwischen GmbH und UG (haftungsbeschränkt)?

Checkmark

Der größte Unterschied zwischen einer UG (haftungsbeschränkt) und einer GmbH ist die Höhe des Stammkapitals, das zur Gründung nötig ist. Bei der GmbH sind 25.000 Euro Stammkapital erforderlich, die Hälfte davon muss schon bei Gründung eingezahlt werden. Bei der UG (haftungsbeschränkt) reicht dagegen schon 1 Euro als Stammkapital, sofern der Kapitalbedarf nicht eine höhere Summe notwendig macht. Bei der UG (haftungsbeschränkt) muss man von Gewinnen Rücklagen bilden, die man nicht an die Gesellschafter ausschütten darf. Zudem kann die UG (haftungsbeschränkt) auch eine Kapitalerhöhung und Umfirmierung in eine GmbH in Erwägung ziehen. Ansonsten hat die UG (haftungsbeschränkt) die gleichen Rechte und Pflichten wie eine GmbH, was die Vorgaben zu Gesellschaftern, Buchhaltung und Haftung betrifft. Die UG (haftungsbeschränkt) muss außerdem ebenso wie die GmbH Körperschaft- und Gewerbesteuer zahlen.

Was ist die UG (haftungsbeschränkt) für eine Rechtsform?

Checkmark

Die UG (haftungsbeschränkt) ist eine Kapitalgesellschaft und streng genommen eine GmbH mit besonderen Eigenschaften, somit also eigentlich keine eigenständige Rechtsform. Sie ist eine Kapitalgesellschaft mit eigenem Namen (Firma), die durch einen Geschäftsführer vertreten wird. Die UG (haftungsbeschränkt) kann von einer Person alleine oder auch von mehreren Gesellschaftern gegründet werden. Wie die GmbH, ist auch die UG (haftungsbeschränkt), wie ihr Name schon sagt, haftungsbeschränkt, allerdings beträgt das Mindeststammkapital zur Gründung hier nur 1 Euro. Meistens wird man aber ein Stammkapital von ca. 1.000 Euro verwenden.

Was ist eine UG (haftungsbeschränkt) & Co KG?

Checkmark

Eine UG (haftungsbeschränkt) & Co KG ist eine Sonderrechtsform, die sich aus der Personengesellschaft (KG) und Kapitalgesellschaft (UG (haftungsbeschränkt)) zusammensetzt und somit die Vorteile beider in einem Unternehmen vereint. Ideal ist die UG (haftungsbeschränkt) & Co KG für Gründer, die im Falle einer Insolvenz nicht mit ihrem Privatvermögen in Haftung gehen wollen und die aus bestimmten Gründen ihr Unternehmen in der Rechtsform einer Personengesellschaft betreiben wollen.

Was ist eine UG (haftungsbeschränkt) einfach erklärt?

Checkmark

UG (haftungsbeschränkt) ist die Abkürzung für Unternehmergesellschaft und wird wegen der beschränkten Haftung auch als 1-Euro-GmbH oder Mini-GmbH bezeichnet. Die UG (haftungsbeschränkt) ist eine Kapitalgesellschaft, die eine Unterform der GmbH darstellt. Der Unterschied liegt in der Höhe des Stammkapitals. Beliebt ist diese Rechtsform vor allem bei Start-ups und jungen Gründern, die über sehr wenig Startkapital verfügen, aber nicht mit ihrem persönlichen Vermögen in Haftung gehen wollen. Die Bezeichnung UG wird im Firmennamen durch die Kennzeichnung „haftungsbeschränkt“ ergänzt. Eine Sonderform der UG (haftungsbeschränkt) ist die gUG (haftungsbeschränkt) für gemeinnützig tätige Firmen.

Was kostet die Gründung einer UG (haftungsbeschränkt)?

Checkmark

Die Gründung einer UG (haftungsbeschränkt) ist im Vergleich zu anderen Rechtsformen nicht günstiger. Notargebühren und Kosten für die Gewerbeanmeldung und den Eintrag ins Handelsregister sind grundsätzlich nicht günstiger als die Gründung einer GmbH. Allerdings darf man mit deutlich weniger Stammkapital gründen. Dieses kann theoretisch auch bei nur 1 Euro liegen. So kann man eine UG (haftungsbeschränkt) bereits mit einem Kapital von 1.000 Euro gründen. Handelt es sich um eine Ein-Mann UG (haftungsbeschränkt), kann man für die Gründung das sogenannte Musterprotokoll verwenden und spart nochmals Notargebühren.

Welche Steuern UG (haftungsbeschränkt) & Co KG?

Checkmark

Bei einer UG (haftungsbeschränkt) & Co KG zahlt nur die UG auf die Gewinne 15 Prozent Körperschaftssteuer. Hinzu kommt die Gewerbesteuer. Diese wird entweder von der KG oder der UG gezahlt, je nachdem, welcher Teil der Gesellschaft für die Organisation des gewerblichen Betriebes zuständig ist. Wie andere Unternehmen auch, muss die UG & Co KG 19 Prozent Umsatzsteuer auf ihre erzielten Umsätze abführen. Lohnsteuer fällt nur an, wenn Mitarbeiter in der UG & Co KG fest angestellt sind.

Wer darf eine UG (haftungsbeschränkt) gründen?

Checkmark

Eine UG (haftungsbeschränkt) kann von einer Person, aber auch von zwei oder mehr Personen gegründet werden. Als Gesellschafter können dabei auch andere Kapitalgesellschaften auftreten, zum Beispiel die GmbH. Am häufigsten wird die Rechtsform von Gründern mit sehr wenig Startkapital gewählt und dann später bei wachsenden Umsätzen durch Kapitalerhöhung zur GmbH umfirmiert.

Wie gründe ich eine UG (haftungsbeschränkt)?

Checkmark

Eine UG (haftungsbeschränkt) ist ähnlich schnell gegründet wie eine GmbH. Ist ein Firmenname gefunden, kann der Gesellschaftsvertrag geschlossen und notariell beurkundet werden. Die UG (haftungsbeschränkt) kann dabei von einem Unternehmer allein oder auch von zwei und mehr Gesellschaftern gegründet werden. Im Anschluss erfolgt die Eröffnung eines Geschäftskontos sowie die Einzahlung von mindestens 1 Euro Stammkapital. Der Notar meldet die UG (haftungsbeschränkt) dann mit dem Einzahlungsbeleg zum Eintrag beim Handelsregistergericht an. Neben der Gewerbeanmeldung erfolgt noch die steuerliche Erfassung beim Finanzamt, bevor die UG (haftungsbeschränkt) ihre Geschäftstätigkeit aufnehmen kann.