Close

Dein Warenkorb ist leer

Was ist überhaupt eine Holdingstruktur?

Um zu verstehen, wie Du eine Familienholding gründen kannst, solltest Du wissen, was eine Holdingstruktur ist. Die Holding wird oft fälschlicherweise als eine eigene Rechtsform angesehen. Dabei ist sie eine Organisationsstruktur. Diese ist klassischerweise in eine Mutter- und ein oder mehrere Tochtergesellschaften aufgeteilt. Die Muttergesellschaft (Holding) hält dabei Anteile (10-100%) an den Tochtergesellschaften und kann die Unternehmensorganisation maßgeblich beeinflussen. Außerdem ergeben sich steuerliche Vorteile..

Image

Die Familienholding: eine Organisationsstruktur mit Vor- und Nachteilen

Du überlegst, ob es Sinn ergibt, Dein Familienvermögen in eine Familienholding einzugliedern. Dann solltest Du einige Dinge beachten. Folgende Punkte, werden Dir helfen eine Entscheidung zu treffen:

Checkmark

Was ist überhaupt eine Familienholding?

Checkmark

Wie verhält es sich mit dem operativen Geschäft und der Haftungsbegrenzung in einer Familienholding?

Checkmark

Die Familienholding im Erbfall

Checkmark

Steuervorteile der Familienholding

Was versteht man unter einer Familienholding?

Besitzt Deine Familie Vermögenswerte, wie beispielsweise Wertpapiere, Immobilien oder Unternehmensbeteiligungen, kann es sinnvoll sein, eine Familienholding zu gründen. Alle Vermögenswerte können damit zentral in einer Gesellschaft gebündelt und die Vermögensverhältnisse zwischen den Familienmitgliedern klar definiert werden.
Hier gibt es einige Gestaltungsmöglichkeiten was die Rechtsform angeht: Du kannst Deine Familienholding als GmbH, GbR oder Kommanditgesellschaft gründen.

Du bist Dir nicht sicher, welche Rechtsform Deinen individuellen Anforderungen und Bedürfnissen entspricht? Oder Du bist Dir bereits sicher, dass Du eine GmbH gründen möchtest? Unser Team berät Dich gerne und begleitet Dich bei Deinem Gründungsvorhaben.

Image
Image

Das operative Geschäft und die Haftungsbegrenzung in der Familienholding

Innerhalb der Holdingstruktur ist die Tochtergesellschaft grundsätzlich für das operative Geschäft zuständig. Dabei verwaltet die Holding (Muttergesellschaft) die Beteiligungen an der Tochtergesellschaft. Der wohl größte Vorteil der Holding besteht darin, dass im Falle einer Insolvenz der Tochtergesellschaft die Holdinggesellschaft nicht für die bestehenden Verbindlichkeiten der Tochtergesellschaft haftet.
Das kannst Du zu Deinem Vorteil nutzen: Die Haftung verteilt sich und die Risiken verringern sich. Das bedeutet für Dein Familienvermögen, dass es in der Holding gebündelt und geschützt bleibt.

Die Familienholding im Erbfall

Die Familienholding bietet weitere Vorteile: Im Erbfall kann die Familienholding nicht wie eine Erbengemeinschaft aufgelöst werden. Damit zerfällt das Familienvermögen nicht. Zudem werden Unstimmigkeiten durch die klaren Vermögensverhältnisse zwischen den Familienmitgliedern vermieden. Der Fortbestand des Unternehmens kann damit für die künftige Generation in einer friedlichen Art geregelt werden.

Image

Die Steuervorteile der Familienholding

Die Holdingstruktur genießt Steuervorteile. Gerade in Bezug auf die Erbschaftssteuer kann die Familienholding überzeugen: Grundsätzlich unterliegt die Vererbung der Erbschaftsteuer. Die Steuerbelastung kann jedoch durch die Übertragung von begünstigtem Vermögen nach § 13b ErbstG erheblich reduziert werden im Rahmen der Familienholding.

Du hast noch Fragen?

Vereinbare ein kostenloses Infogespräch Kostenloses Infogespräch

Einfach. Sicher. Digital

Wir sind die erste digitale Gründungsplattform, die dich bei deiner Gründung begleitet.

Einfach

EINFACH

Keine zusätzlich anfallenden Kosten für Dich und Dein Unternehmen

Sicher

SICHER

Entwickelt und betrieben in Deutschland für maximale Sicherheit

Digital

DIGITAL

Deine One-Stop-Lösung in die Selbstständigkeit. Und das 100% DIGITAL

FAQ

Warum eine Holding gründen?

Checkmark

Gründer entscheiden sich oft aus steuerlichen Gründen für die Gründung einer Holding. Denn Dividenden und Veräußerungsgewinne einer Holding können unter bestimmten Voraussetzungen zu 95 Prozent von der Tochtergesellschaft an die Muttergesellschaft steuerfrei ausgeschüttet werden, was zu einer Effektivbesteuerung von 1,5% führt. Eine Holding zu gründen, ist vor allem dann sinnvoll, wenn man als Start-up eine Exit-Strategie fährt und sein Unternehmen eines Tages verkaufen möchte oder wenn ein Unternehmer mehrere Firmen hat und diese miteinander verbinden möchte, um von den steuerlichen Vorteilen bei der Gewinnausschüttung zu profitieren.

Wann sollte ich eine Holding gründen?

Checkmark

Die Entscheidung, eine Holding zu gründen, hängt von deinen geschäftlichen Zielen und Strategien ab. Holdingstrukturen werden oft genutzt, um verschiedene Tochtergesellschaften zu steuern und zu optimieren.

Holding gründen und Kosten kalkulieren. Wie gelingt es?

Checkmark

Die Kosten für die Gründung einer Holding variieren je nach Region und den spezifischen Anforderungen deines Unternehmens. Es ist ratsam, sich von Experten beraten zu lassen, um die genauen Kosten zu ermitteln und eine präzise Kalkulation vorzunehmen.

Was ist eine Holding GmbH?

Checkmark

Eine Holding ist eine Gesellschaft, die in zahlreichen Formen (z. Bsp. in Form einer GmbH oder UG (haftungsbeschränkt)) bestehen kann. Die Holding-Gesellschaft ist dabei keine eigene Rechtsform. Es handelt sich vielmehr um eine normale GmbH und im Ergebnis um eine Unternehmensstruktur, die das Ziel hat, Anteile an anderen Gesellschaften zu halten. Um eine Holding GmbH zu gründen, sind mindestens 25.000 Euro Stammkapital nötig. Rechtlich gesehen wird die Holding GmbH wie eine normale GmbH behandelt, allerdings bietet die Holding-Struktur steuerliche Vorteile.