Close

Dein Warenkorb ist leer

Der Gesellschaftervertrag und sein Inhalt

Sicherlich bist Du schon auf eines der Gesellschaftervertrag Muster gestoßen, die Du im Internet findest. Und vielleicht hast Du Dir die Frage gestellt, ob es theoretisch ausreicht, die entsprechenden Infos einzutragen.
Die Vorgaben, die mit Hinblick auf den Gesellschaftervertrag einer GmbH gelten, sind klar geregelt. Und dennoch tauchen hier immer wieder Fragen auf. Immerhin handelt es sich hierbei um ein breitgefächertes Thema.
Details zu den formalen Anforderungen eines Gesellschaftervertrages

Image

Diese Punkte solltest Du beim Aufsetzen des Gesellschaftervertrags beachten

Diese Informationen müssen in Deinem Gesellschaftervertrag dokumentiert werden:

Checkmark

Details und Anforderungen an einen Gesellschaftervertrag

Checkmark

Weitere sinnvolle Ergänzungen

Checkmark

Muster nutzen oder beraten lassen?

Checkmark

Fazit

Details zu den formalen Anforderungen eines Gesellschaftervertrages

Alles, was Du über den GmbH Gesellschaftervertrag wissen musst, wurde im GmbH Gesetz verankert. Hier steht unter anderem, dass der Gesellschaftervertrag schriftlich fixiert werden muss. Zudem muss das Schriftstück notariell beurkundet werden.
Wichtig ist zudem, dass am Ende alle Gesellschafter:innen unterschreiben.

Image
Image

Diese Informationen müssen in Deinem Gesellschaftervertrag dokumentiert werden

Mit Hinblick auf die Frage “Welche Informationen müssen im Gesellschaftervertrag vermerkt werden?” lohnt sich ebenfalls ein Blick in das GmbH Gesetz. Zu den Mindestanforderungen, die definitiv in jedem Dokument dieser Art enthalten sein müssen, gehören unter anderem:

  • der Name der Gesellschaft und deren Sitz
  • Informationen zum Unternehmensgegenstand
  • die Höhe des Stammkapitals
  • Angaben darüber, wie sich die einzelnen Anteile auf die Gesellschafter:innen verteilen
  • (gegebenenfalls) weitere Verpflichtungen der Gesellschafter:innen.

Wenn Du Dich ein wenig genauer mit diesen Vorgaben auseinandersetzt, erkennst Du schnell, dass es sich hierbei tatsächlich um den groben Rahmen handelt. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte die Angaben noch um weitere Punkte ergänzen.

Weitere sinnvolle Ergänzungen

Viele Unternehmer:innen erweitern die gesetzlichen Anforderungen rund um ihren Gesellschaftervertrag um weitere Details. Je mehr Informationen hier vermerkt wurden, desto sicherer kannst Du Dir in der Regel sein, im Streitfall eine schnelle Lösung zu finden. Typische Themen, die Du im Rahmen Deines Gesellschaftervertrags der GmbH ansprechen solltest, sind unter anderem:

  • das Vorgehen im Zusammenhang mit der Übertragung von Geschäftsanteilen
  • eventuelle Wettbewerbsverbote
  • das Gehalt der Geschäftsführung
  • Informationen zu Stimmrechten und der Verwendung des erwirtschafteten Gewinns.

Wer im Hinterkopf behält, dass Änderungen des Gesellschaftervertrages immer notariell beglaubigt werden müssen, erkennt, warum es sinnvoll ist, von vornherein an alles zu denken.

Image

Muster nutzen oder beraten lassen?

Mit einem Muster eines Gesellschaftervertrages kannst Du Dir einen ersten Überblick darüber verschaffen, welche Details Du festhalten kannst beziehungsweise musst. Jede GmbH Gründung ist anders. Daher ist es umso wichtiger, Dein Unternehmen individuell zu betrachten.
Eine persönliche Beratung hilft Dir dabei, Deinen Gesellschaftervertrag noch besser an Deine Wünsche und an Dein Start-Up anzupassen.

Das Team von Digitale Gründung hilft Dir dabei, alle relevanten Infos zu berücksichtigen, damit einem stressfreien Start Deiner Geschäftsidee rund um die GmbH nichts im Wege steht.

Du hast noch Fragen?

Vereinbare ein kostenloses Infogespräch Kostenloses Infogespräch

Einfach. Sicher. Digital

Wir sind die erste digitale Gründungsplattform, die dich bei deiner Gründung begleitet.

Einfach

EINFACH

Keine zusätzlich anfallenden Kosten für Dich und Dein Unternehmen

Sicher

SICHER

Entwickelt und betrieben in Deutschland für maximale Sicherheit

Digital

DIGITAL

Deine One-Stop-Lösung in die Selbstständigkeit. Und das 100% DIGITAL

FAQ

Warum eine GbR gründen?

Checkmark

Es gibt viele Vorteile, die für eine GbR sprechen. Zum einen ist es die sehr einfache und schnelle Gründung, die schon nach wenigen Tagen erledigt sein kann. Die GbR eignet sich dabei für Freiberufler sowie Gewerbetreibende, die wenig Kapital und wenig Haftungsrisiko haben. Denn zur Gründung ist kein Startkapital notwendig. Nachteilig ist, dass mindestens zwei Gesellschafter benötigt werden und alle mit ihrem Privatvermögen haften. Zudem eignet sich die GbR nicht für die Aufnahme von Investoren.

Was brauche ich für eine GmbH?

Checkmark

Für die Gründung einer GmbH ist mindestens ein Gesellschafter nötig. Dieser kann gleichzeitig der Geschäftsführer sein. Oftmals stellt sich das Team einer GmbH aber aus mehreren Personen zusammen, die sich die Aufgaben teilen und das Stammkapital gemeinsam einzahlen. Stehen die Personalien fest, ist mindestens die Hälfte der 25000 Euro Stammkapital bei der Gründung auf das Geschäftskonto einzuzahlen. Dieses muss erst später auf die gesamte Summe aufgestockt werden. Zusätzlich benötigt die GmbH eine ladungsfähige Geschäftsadresse. Nach der Einzahlung des Stammkapitals erfolgt der Eintrag in Handelsregister und Transparenzregister. Beim Finanzamt muss für den Start der Geschäftstätigkeit außerdem eine Steuernummer beantragt werden.