Close

Dein Warenkorb ist leer

Die GmbH-Gründung leicht gemacht

Schritt für Schritt zur eigenen GmbH. Mit uns an Deiner Seite.

GmbH gründen

Gesellschaftsvertrag von unseren Rechtsanwälten:innen für Dich erstellt, mit (online) Gründerworkshop und individueller Beratung für Gründer:innen, mit Schwerpunkt auf Regelungen für Existenzgründungen (insg. max. 7 Stunden Coaching, Rechts- oder Steuerberatung im Preis enthalten).

ab
799
( zzgl. MwSt. )

Was Du Bekommst

Individuelle Erstellung und Überprüfung Gründungsdokumente (durch Rechtsanwalt:in)

Der Gesellschaftsvertrag wird von unseren Rechtsanwältinnen und Anwälten aufgesetzt. Neben dem Gesellschaftsvertrag sind für eine erfolgreiche und reibungslose Gründung weitere Unterlagen erforderlich, z.B. für die Anmeldung der Gesellschaft zum Handelsregister. Diese Unterlagen werden vom Notariat für Dich erstellt und geprüft.

Checkmark

Organisation Notartermin / Kommunikation mit Notar:in

Wir treten für Dich gerne in Kontakt mit dem Notariat, um die erforderlichen Schritte im Gründungsprozess zu planen und Termine mit dem Notariat (z.B. den Gründungstermin) abzustimmen.

Checkmark

Eintragung Transparenzregister

Für Deine Gesellschaft ist, wie für jede Kapitalgesellschaft, neben der Eintragung ins Handelsregister die Eintragung der wirtschaftlich berechtigten, natürlichen Personen der Gesellschaft ins Transparenzregister verpflichtend. Gerne übernehmen wir diese Eintragung beim Transparenzregister für Dich. Das Stundenkontingent hierfür beträgt 1 Stunde. Sollten wir für die Eintragung mehr Zeit benötigen, werden wir dies mit Dir individuell abstimmen und eine Weiterbearbeitung zu einem Stundensatz von 150,00 € netto anbieten.

Checkmark

Firmencheck

Prüfung der Firma (Handelsname des Unternehmens) auf Einhaltung der handelsrechtlichen Voraussetzungen und Eintragungsfähigkeit, sowie auch im Hinblick auf evtl. entgegenstehende identische Unternehmenskennzeichen und eingetragene Marken.

Checkmark

Unterstützung bei Fragebogen steuerliche Erfassung bei Finanzamt

Du benötigst Hilfe bei der Bearbeitung der Fragebögen des Finanzamts zur steuerlichen Erfassung? Unsere Steuerberater:innen unterstützen Dich gerne. Das Stundenkontingent hierfür beträgt 1 Stunde. Sollten wir für die Abstimmung mehr Zeit benötigen, werden wir dies mit Dir individuell abstimmen und eine Weiterbearbeitung zu einem Stundensatz von 150,00 € netto anbieten.

Checkmark

Erstellung und Einreichung Eröffnungsbilanz

Du möchtest die Erstellung und Einreichung der Eröffnungsbilanz nicht selbst vornehmen, sondern in professionelle Hände geben? Die erfahrenen Steuerberater:innen in unserem Team übernehmen dies gerne für Dich. Das Stundenkontingent hierfür beträgt 1 Stunde. Sollten wir für die Erstellung und Einreichung der Bilanz mehr Zeit benötigen, werden wir dies mit Dir individuell abstimmen und eine Weiterbearbeitung zu einem Stundensatz von 150,00 € netto anbieten.

Checkmark

Unterstützung beim Ausfüllen Antrag Gewerbeanmeldung

Gerne unterstützen unsere Rechtsanwälte:innen Dich beim Ausfüllen der erforderlichen Gewerbeanmeldung. Das Stundenkontingent hierfür beträgt 1 Stunde. Sollten wir für diese Unterstützung mehr Zeit benötigen, werden wir dies mit Dir individuell abstimmen und eine Weiterbearbeitung zu einem Stundensatz von 150,00 € netto anbieten.

Checkmark

Geschäftsführeranstellungsvertrag

Die Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer:in Deiner Gesellschaft soll vertraglich präzise niedergeschrieben werden? Gerne erstellen wir für Dich und Deine Gesellschaft einen Geschäftsführeranstellungsvertrag. Das Stundenkontingent hierfür beträgt 3 Stunden. Sollten wir für die Erstellung mehr Zeit benötigen, werden wir dies mit Dir individuell abstimmen und eine Weiterbearbeitung zu einem Stundensatz von 150,00 € netto anbieten.

Checkmark

IP-Übertragung von Gründer:in auf Gesellschaft

Oft besitzen Gründer:innen IP (intellectual property), die der gegründeten Gesellschaft zugutekommen und daher auf diese übertragen werden soll. Diesen rechtlichen Prozess übernehmen wir von der Beratung bis hin zum Abschluss eines entsprechenden Vertrages und der eigentlichen Übertragung. Das Stundenkontingent hierfür beträgt 3 Stunden. Sollten wir für die Erstellung der Verträge und die Übertragung mehr Zeit benötigen, werden wir dies mit Dir individuell abstimmen und eine Weiterbearbeitung zu einem Stundensatz von 150,00 € netto anbieten.

Checkmark

Anmeldung Berufsgenossenschaft und Beantragung Betriebsnummer

Soweit für Dein Unternehmen eine Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft erforderlich wird, nehmen wir diese gerne für Dich vor und beantragen die erforderliche Betriebsnummer. Das Stundenkontingent hierfür beträgt 1 Stunde. Sollten wir für die Anmeldung und Beantragung mehr Zeit benötigen, werden wir dies mit Dir individuell abstimmen und eine Weiterbearbeitung zu einem Stundensatz von 150,00 € netto anbieten.

Checkmark

Steuerlicher Cross-Check (1 Std. inkl.)

Du möchtest eine steuerliche Gegenprobe Deiner Buchhaltung? Unsere Steuerberater:innen helfen Dir gerne im Rahmen unseres steuerlichen „Cross-Checks“. Das Stundenkontingent hierfür beträgt 1 Stunde. Sollten wir für die Prüfung mehr Zeit benötigen, werden wir dies mit Dir individuell abstimmen und eine Weiterbearbeitung zu einem Stundensatz von 150,00 € netto anbieten.

Checkmark

Amtliche Notar:innen- und Registergebühren nicht im Preis enthalten

Checkmark

Rechtsberatung nur durch Rechtsanwälte:innen

Rechtsberatung erfolgt nur durch Rechtsanwälte:innen. In der Regel durch die Experten:innen von Tax and Legal Lahann, Pikolleck und Partnerrechtsanwälte PartGmbH.

Checkmark

Zusätzliche Dienstleistungen

Vertragstexte auf Deutsch und Englisch

Wir erstellen Vertragstexte für Dein Unternehmen sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch.

400

( zzgl. MwSt. )

Vertretung bei Gründung durch eine:n Rechtsanwalt:in

Lass Dich bei Deiner Gründung durch einen unserer erfahrenen Rechtsanwälte:innen vertreten.

750

( zzgl. MwSt. )

Bereitstellung Vollmachtsformular Inland

Wir stellen Dir ein Vollmachtsformular für die Inlandsbenutzung.

100

( zzgl. MwSt. )

Bereitstellung Vollmachtsformular Ausland

Wir stellen Dir ein Vollmachtsformular für die Auslandsbenutzung.

250

( zzgl. MwSt. )

Beratung bei Gründerholdings nach Musterprotokoll

Du möchtest an der neu zu gründenden Gesellschaft in Form einer Holding beteiligt sein? Kein Problem, wir beraten und informieren Dich gerne über mögliche Holdingstrukturen und deren Vor- und Nachteile, die nach dem Musterprotokoll gegründet werden können.

300

( zzgl. MwSt. )

Eintragung Transparenzregister Gründerholdings

Sofern Du Dich für eine Gründerholding entschieden hast, tragen wir auch diese für Dich ins Transparenzregister ein.

150

( zzgl. MwSt. )

Gesamtpreis

799

( zzgl. MwSt. )

Wofür wir stehen

Digitale Gründung ist ein Team, das neue digitale Lösungen vorantreibt, so dass Du Dich komplett auf DEIN Business konzentrieren kannst.

Keine versteckten Kosten

Keine versteckten Kosten

Mit uns strukturiert und kosteneffizient durch den Gründungsprozess.

Made in Germany

Made in Germany

Entwickelt und betrieben in Deutschland, für maximale Sicherheit und Datenschutz

Unabhängig

Unabhängig

Wir beraten Dich unabhängig, schnell und transparent

close
Product added

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!

1 Artikel im Warenkorb

Zur Kasse

FAQ

Was ist eine GmbH?

Checkmark

Eine GmbH ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung und als Kapitalgesellschaft eine der häufigsten Rechtsformen von Unternehmen. Die Abkürzung ist Teil des Firmennamens und zeigt damit Kunden und Investoren deutlich, dass es sich um ein Unternehmen mit beschränkter Haftung handelt. Kommt es zu finanziellen Problemen, haften die Gesellschafter nicht mit ihrem Privatvermögen, sondern es haftet nur das Vermögen der GmbH. Für die Gründung einer GmbH sind mindestens 25.000 Euro Stammkapital nötig, von denen mindestens die Hälfte bei Gründung ins Stammkapital einzuzahlen ist. Eine GmbH hat eine eigene Rechtspersönlichkeit und ist damit eine juristische Person. Sie kann daher als Vertragspartner auftreten, andere verklagen oder selbst verklagt werden. Die GmbH gilt als Kaufmann und unterliegt den Vorschriften des Handelsgesetzbuchs (HGB).

Wie viel Kapital braucht man für eine GmbH?

Checkmark

Für die Gründung einer GmbH muss man das Stammkapital von mindestens 25.000 Euro aufbringen, mindestens die Hälfte davon bei Gründung. Von diesem Stammkapital sind die Notar- und Registergebühren von knapp unter 1000 Euro zu zahlen. Fällig werden noch Kosten für die Eintragung ins Transparenzregister sowie für die Gewerbeanmeldung, die sich je nach Gemeinde unterscheiden.

Warum eine GmbH gründen?

Checkmark

Eine GmbH zu gründen, ist für Unternehmer attraktiv, die nicht ihr privates Vermögen gefährden wollen. Zur Absicherung wird bei der GmbH Gründung ein Stammkapital von 25.000 Euro auf ein Geschäftskonto eingezahlt, das aber im normalen Geschäftsgang verbraucht werden darf. Sinnvoll ist die GmbH für Gründer, die über ein hohes Privatvermögen verfügen und dieses gut schützen wollen. Will man Investoren ansprechen, ist oftmals die GmbH die attraktivste Rechtsform.

Wie gründe ich eine GmbH?

Checkmark

Eine GmbH zu gründen, erfordert verschiedene Schritte. Nach der Namensfindung ist ein Gesellschaftervertrag aufzusetzen. Gesellschafter können eine oder mehrere Personen sein. Der Gesellschaftsvertrag wird vom Notar beglaubigt, anschließend muss die Stammeinlage auf ein Geschäftskonto eingezahlt werden. Die GmbH wird dann vom Notar beim Handelsregister eingetragen. Als Nächstes folgt die Gewerbeanmeldung und die steuerliche Erfassung der GmbH.

Wie viele Personen braucht man, um eine GmbH zu gründen?

Checkmark

Für die Gründung einer GmbH ist mindestens eine Person notwendig, häufig sind aber zwei oder mehr Personen beteiligt. Ein Gesellschafter kann bei der Ein-Personen-GmbH auch gleichzeitig der Geschäftsführer sein. Eine GmbH kann dabei beliebig viele Gesellschafter haben. Je mehr es gibt, desto leichter lässt sich das Stammkapital aufbringen. Bei einer Ein-Personen-GmbH muss der Gesellschafter die 25.000 Euro hingegen ganz alleine aufbringen.

Was ist der Unterschied zwischen GmbH und UG (haftungsbeschränkt)?

Checkmark

Der größte Unterschied zwischen einer UG (haftungsbeschränkt) und einer GmbH ist die Höhe des Stammkapitals, das zur Gründung nötig ist. Bei der GmbH sind 25.000 Euro Stammkapital erforderlich, die Hälfte davon muss schon bei Gründung eingezahlt werden. Bei der UG (haftungsbeschränkt) reicht dagegen schon 1 Euro als Stammkapital, sofern der Kapitalbedarf nicht eine höhere Summe notwendig macht. Bei der UG (haftungsbeschränkt) muss man von Gewinnen Rücklagen bilden, die man nicht an die Gesellschafter ausschütten darf. Zudem kann die UG (haftungsbeschränkt) auch eine Kapitalerhöhung und Umfirmierung in eine GmbH in Erwägung ziehen. Ansonsten hat die UG (haftungsbeschränkt) die gleichen Rechte und Pflichten wie eine GmbH, was die Vorgaben zu Gesellschaftern, Buchhaltung und Haftung betrifft. Die UG (haftungsbeschränkt) muss außerdem ebenso wie die GmbH Körperschaft- und Gewerbesteuer zahlen.

Was ist der Unterschied zwischen GmbH und GbR?

Checkmark

Der größte Unterschied liegt beim Stammkapital und der Haftung. Während für die Gründung einer GmbH ein Stammkapital von mindestens 25.000 Euro bei der Gründung aufgebracht werden muss, wird für die Gründung einer GbR kein Stammkapital benötigt. Auch ein Handelsregistereintrag ist für die GbR Gründung nicht nötig. Die Gesellschafter der GbR haften allerdings anders als bei der GmbH komplett mit ihrem Privatvermögen, bei Gesellschaftern einer GmbH bleibt das private Vermögen in der Regel geschützt. Steuerlich wird die GmbH als Kapitalgesellschaft, die GbR als Personengesellschaft unterschiedlich behandelt. Eine GmbH kann von einer Person allein gegründet werden, bei der GbR sind mindesten zwei Gesellschafter nötig.

Was ist GmbH und AG?

Checkmark

GmbH und AG sind beides Kapitalgesellschaften. Sie können aber auch gesellschaftlich miteinander verwoben sein. Zum Beispiel kann die GmbH Teilhaber sein, indem sie Aktien der AG erwirbt. Ein wichtiger Unterschied zwischen beiden Gesellschaftsformen bei der Gründung ist die Höhe des Stammkapitals. Bei der Gründung einer AG müssen 50.000 Euro eingebracht werden, bei der Gründung einer GmbH reicht die Hälfte, also 25.000 Euro als Stammeinlage. Es gibt aber noch weitere Unterschiede, zum Beispiel bei der Geschäftsführung und dem Verhältnis der Organe der Gesellschaft zueinander, so gibt es bei der GmbH Geschäftsführung und Gesellschafterversammlung, bei der AG Vorstand, Aufsichtsrat und Hauptversammlung mit unterschiedlichen Rechten und Pflichten.

Wann macht es Sinn, eine GmbH zu gründen?

Checkmark

Eine GmbH ist immer dann sinnvoll, wenn Unternehmer ihre Haftung beschränken wollen. Während Einzelunternehmer mit ihrem Privatvermögen haften, ist die Haftung bei einer GmbH auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt. Zudem hat die Rechtsform der GmbH allgemein einen guten Ruf bei Banken und anderen Unternehmen. Aus diesem Grund wird sie gern als Rechtsform gewählt, da man nach außen vertrauenswürdiger wirkt. Sie eignet sich auch für die Aufnahme von Investoren.

Welche Rechtsform ist die Beste?

Checkmark

Welche Rechtsform für Gründer am besten geeignet ist, hängt von verschiedenen Kriterien ab. Wie viele Gesellschafter gibt es, wie hoch ist das Startkapital und wie sieht es mit der Haftung aus? Auch der Wunsch nach weniger finanziellem und buchhalterischem Aufwand oder steuerliche Vorteile können entscheidend dafür sein, welche Rechtsform für ein Unternehmen die beste Wahl ist.

Warum GmbH & Co KG und nicht nur GmbH?

Checkmark

Die GmbH & Co KG bietet gegenüber der GmbH gewisse steuerliche Vorteile, denn Gewinnausschüttungen werden mit einem geringeren Steuersatz versteuert. Auch die Gesellschafter sind bei dieser Rechtsform flexibler bzw. unbürokratischer integrierbar als bei einer reinen GmbH.

Was brauche ich für eine GmbH?

Checkmark

Für die Gründung einer GmbH ist mindestens ein Gesellschafter nötig. Dieser kann gleichzeitig der Geschäftsführer sein. Oftmals stellt sich das Team einer GmbH aber aus mehreren Personen zusammen, die sich die Aufgaben teilen und das Stammkapital gemeinsam einzahlen. Stehen die Personalien fest, ist mindestens die Hälfte der 25000 Euro Stammkapital bei der Gründung auf das Geschäftskonto einzuzahlen. Dieses muss erst später auf die gesamte Summe aufgestockt werden. Zusätzlich benötigt die GmbH eine ladungsfähige Geschäftsadresse. Nach der Einzahlung des Stammkapitals erfolgt der Eintrag in Handelsregister und Transparenzregister. Beim Finanzamt muss für den Start der Geschäftstätigkeit außerdem eine Steuernummer beantragt werden.

Was ist eine Holding GmbH?

Checkmark

Eine Holding ist eine Gesellschaft, die in zahlreichen Formen (z. Bsp. in Form einer GmbH oder UG (haftungsbeschränkt)) bestehen kann. Die Holding-Gesellschaft ist dabei keine eigene Rechtsform. Es handelt sich vielmehr um eine normale GmbH und im Ergebnis um eine Unternehmensstruktur, die das Ziel hat, Anteile an anderen Gesellschaften zu halten. Um eine Holding GmbH zu gründen, sind mindestens 25.000 Euro Stammkapital nötig. Rechtlich gesehen wird die Holding GmbH wie eine normale GmbH behandelt, allerdings bietet die Holding-Struktur steuerliche Vorteile.

Was ist eine Rechtsform?

Checkmark

Jeder Gründer braucht eine geeignete Rechtsform, unter der sein Unternehmen zukünftig am Markt auftreten und finanziell, steuerlich sowie rechtlich betrachtet wird. Das kann für Soloselbständige und Freiberufler die Rechtsform des Einzelunternehmens sein. Oder auch die GmbH, KG oder AG – je nachdem, wie viel Kapital zur Gründung bereitsteht, wie viele Gründer es gibt und wie das Privatvermögen der Gesellschafter geschützt werden soll. Grundsätzlich lässt sich bei den Rechtsformen zwischen Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften unterscheiden. Bei einer Personengesellschaft haften die Gesellschafter privat mit ihrem Vermögen für alle Verbindlichkeiten. Bei den komplexeren Kapitalgesellschaften wird die Haftung auf das Vermögen der Gesellschaft beschränkt.

Wie kann man eine GmbH gründen?

Checkmark

Die GmbH ist in wenigen Schritten gegründet, die aber dennoch einige Wochen Zeit in Anspruch nehmen. Zunächst steht die Namensfindung an. Danach muss der Gesellschaftsvertrag notariell beurkundet werden. Als Nächstes erfolgt die Eröffnung eines Geschäftskontos und die Einzahlung des Stammkapitals. Ist das geschehen, wird die GmbH durch den Notar ins Handelsregister eingetragen. Nach der Gewerbeanmeldung und steuerlichen Erfassung beim Finanzamt kann die GmbH ihre Geschäftstätigkeit richtig starten.

Warum eine GmbH & Co KG gründen?

Checkmark

Die GmbH und Co KG wird als Rechtsform meist gewählt, um die Haftungsrisiken zu beschränken. Anders als bei der KG haften die geschäftsführenden Gesellschafter (Komplementäre) hier nicht mehr mit ihrem Privatvermögen, sondern, da die GmbH als Komplementärin agiert, haftet diese ausschließlich mit ihrem Gesellschaftsvermögen. Die Gesellschafter haften also, trotz der Führung ihres Unternehmens in der Rechtsform einer KG, also einer Personengesellschaft, nicht mit ihrem Privatvermögen. Ein Vorteil ist auch, dass die Geschäftsführung an einen externen Nicht-Gesellschafter übertragen werden darf.

Was heißt GmbH und Co KG?

Checkmark

Die GmbH und Co KG ist eine Mischform zweier Rechtsformen und besteht aus einer Personengesellschaft (KG) und einer Kapitalgesellschaft (GmbH). Die GmbH wird Gesellschafter der KG. Gründung und Verwaltung der GmbH und Co KG sind aufwendig, sie bietet aber gewisse Vorteile, was die Haftung und steuerliche Betrachtung angeht.

Was ist eine GmbH und Co KG?

Checkmark

Die GmbH und Co KG ist eine Sonderform der KG, bei der beide Rechtsformen GmbH und KG kombiniert werden, um die Vorteile beider Gesellschaften zu bekommen. Bei der GmbH und Co KG ist die GmbH als Komplementär tätig und bringt ihren größten Vorteil, die Haftungsbeschränkung, mit ins Unternehmen. Anders als bei der KG haften die Komplementäre, das sind meistens die Unternehmer, dann nicht mehr mit ihrem Privatvermögen. Zur Gründung der Komplementär-GmbH sind auch 25.000 Euro Stammkapital nötig, wobei zunächst nur die Hälfte davon eingezahlt und später weiter aufgestockt werden kann.

Warum gründen Einzelunternehmen keine GmbH?

Checkmark

Solo-Selbstständige haben bei der Gründung oft nicht viel Kapital zur Verfügung und wählen daher häufig keine GmbH als Rechtsform. Einzelunternehmen sind zudem viel schneller und unbürokratischer gegründet, auch die Buchhaltung ist über die einfache Einnahmen-Ausgaben-Rechnung unkomplizierter erstellt. Da eine GmbH oft mehrere Gesellschafter hat, ist ein Einzelunternehmer im Vergleich dazu viel selbstbestimmter tätig und kann den kompletten Gewinn für sich verbuchen.

Wer haftet bei einer GmbH & Co KG?

Checkmark

In einer KG haften die Komplementäre, das sind meistens die Unternehmer, mit ihrem Privatvermögen. Bei einer GmbH und Co KG ist der Komplementär aber eine GmbH, sodass Unternehmer hier nicht mit ihrem Privatvermögen haften. Nur die GmbH haftet mit ihrem Vermögen. Das Privatvermögen der Gesellschafter bleibt geschützt. Da in einer KG die Komplementäre mit ihrem privaten Vermögen haften, entscheiden sie sich später oft zur Reduzierung des Risikos für die Gründung einer GmbH und Co KG.

Wie gründet man eine GmbH und Co KG?

Checkmark

Die GmbH und Co KG ist in der Gründung etwas komplexer, sodass oft fachliche Beratung in Anspruch genommen wird. Zunächst muss ein Firmenname gefunden werden, der keine Markenrechte verletzt. Ein beauftragter Notar beurkundet die Gründung der GmbH. Als Nächstes ist die Eröffnung des Geschäftskontos wichtig, auf das das Stammkapital der GmbH eingezahlt wird. Der Notar trägt sodann die GmbH beim Handelsregister ein. Im nächsten Schritt wird die KG gegründet, wobei die GmbH persönlich haftender Gesellschafter (Komplementär) der KG wird. Die fertige GmbH und Co KG wird dann vom Notar zur Eintragung ins Handelsregister gemeldet. Die Gesellschafter müssen sich im Anschluss noch um die Anmeldung beim Finanz- und Gewerbeamt kümmern.