Close

Dein Warenkorb ist leer

Was bedeutet „beschränkte Haftung“?

Das Grundprinzip der Haftung einer GmbH ist schnell erklärt: Auf der Basis einer beschränkten Haftung können die Gesellschafter:innen sich und ihr Privatvermögen schützen. Stattdessen bildet die Höhe des Stammkapitals die Grenze. Hierbei gilt es, zu beachten, dass diese Grenze erst ab der Handelsregistereintragung relevant wird. Solange sich Deine GmbH noch in Gründung befindet, haftest Du persönlich.

Image

GmbH und Haftung: Das solltest Du wissen

Du möchtest verstehen wie die Haftung in einer GmbH funktioniert? Hier findest Du Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Checkmark

Wann können Geschäftsführer:innen einer GmbH privat haften?

Checkmark

Sonderfall: Die vvGmbH

Checkmark

Warum haftet die GmbH in der Regel nur bis zum Stammkapital?

Checkmark

So kannst Du vermeiden, dass Du als Geschäftsführer:in mit Deinem Privatvermögen haftest

Wann können Geschäftsführer:innen einer GmbH privat haften?

Vorweg: Die GmbH Haftung bezieht sich nicht auf das Privatvermögen – zumindest dann nicht, wenn Du Deinen Pflichten als Geschäftsführer:in nachkommst. Ist dies nicht der Fall, kann es durchaus sein, dass Geschäftsführer:innen die GmbH Haftung mit ihrem Privatvermögen übernehmen müssen.
Typische Beispiele, bei denen sich die GmbH Haftung nicht nur auf das Stammkapital bezieht, sind:

  • Du stellst als Geschäftsführer:in nicht rechtzeitig einen Insolvenzantrag.
  • Du informierst Deine Gesellschafter:innen unzureichend – zum Beispiel bei Verlusten.
  • Du verletzt Deine Treuepflicht, indem Du bewusst falsche Entscheidungen triffst, die die GmbH nicht voranbringen.
  • Du widersetzt Dich geltendem Recht.
  • Du veruntreust Geld.

Wenn Du eine GmbH Gründen und wissen möchtest, was als Geschäftsführer:in alles auf Dich zukommt, kannst Du Dich gern vom Team von Digitale Gründung unterstützen lassen!

Image
Image

Sonderfall: Die vvGmbH

Hierbei handelt es sich oft um eine Ein-Mann-GmbH ohne operatives Geschäft. Somit haftest Du als Gründer:in nicht gegenüber Kunden oder Zulieferern. Das Risiko, dass Du hier in die Haftung genommen wirst, ist dementsprechend noch geringer. Selbstverständlich musst Du Deinen Pflichten jedoch auch als Geschäftsführer:in der vvGmbH nachkommen.

Warum haftet die GmbH in der Regel nur bis zum Gesellschaftsvermögen

Grundsätzlich handelt es sich bei einer GmbH um eine juristische Person. Das bedeutet, dass die Handlungen, die unter ihr vollzogen werden, der GmbH direkt zugeordnet werden.
Und genau deswegen müssen weder Gesellschafter:innen noch Geschäftsführer:innen in der Regel fürchten, mit ihrem Privatvermögen haften zu müssen.
Wusstest Du übrigens, dass Du das Stammkapital, das Du in die GmbH eingezahlt hast, nutzen kannst? Du musst es nicht auf dem Sparbuch lagern, sondern kannst damit für Deine GmbH haushalten.

 

Image

So kannst Du vermeiden, dass Du als Geschäftsführer:in mit Deinem Privatvermögen haftest

Du möchtest eine Haftung als GmbH Geschäftsführer:in mit Deinem Privatvermögen ausschließen? Genau das muss nicht schwer sein. Eigentlich musst Du nur Deine Pflichten erfüllen. Damit dies gelingt, ist es natürlich wichtig, zu wissen, was Du darfst und was nicht.
Und genau hierbei kann Dir das Team von Digitale Gründung behilflich sein! Wir erklären Dir alles, was Du mit Hinblick auf Themen wie GmbH Insolvenz Haftung, Steuern und die Gründung Deines Unternehmens wissen musst und halten Dir den Rücken frei.
Du möchtest eine UG gründen? In diesem Fall wirf am besten einen Blick auf diesen Bereich!

Du hast noch Fragen?

Vereinbare ein kostenloses Infogespräch Kostenloses Infogespräch

Einfach. Sicher. Digital

Wir sind die erste digitale Gründungsplattform, die dich bei deiner Gründung begleitet.

Einfach

EINFACH

Keine zusätzlich anfallenden Kosten für Dich und Dein Unternehmen

Sicher

SICHER

Entwickelt und betrieben in Deutschland für maximale Sicherheit

Digital

DIGITAL

Deine One-Stop-Lösung in die Selbstständigkeit. Und das 100% DIGITAL

FAQ

Wann macht es Sinn, eine GmbH zu gründen?

Checkmark

Eine GmbH ist immer dann sinnvoll, wenn Unternehmer ihre Haftung beschränken wollen. Während Einzelunternehmer mit ihrem Privatvermögen haften, ist die Haftung bei einer GmbH auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt. Zudem hat die Rechtsform der GmbH allgemein einen guten Ruf bei Banken und anderen Unternehmen. Aus diesem Grund wird sie gern als Rechtsform gewählt, da man nach außen vertrauenswürdiger wirkt. Sie eignet sich auch für die Aufnahme von Investoren.

Warum eine GmbH gründen?

Checkmark

Eine GmbH zu gründen, ist für Unternehmer attraktiv, die nicht ihr privates Vermögen gefährden wollen. Zur Absicherung wird bei der GmbH Gründung ein Stammkapital von 25.000 Euro auf ein Geschäftskonto eingezahlt, das aber im normalen Geschäftsgang verbraucht werden darf. Sinnvoll ist die GmbH für Gründer, die über ein hohes Privatvermögen verfügen und dieses gut schützen wollen. Will man Investoren ansprechen, ist oftmals die GmbH die attraktivste Rechtsform.

Was brauche ich für eine GmbH?

Checkmark

Für die Gründung einer GmbH ist mindestens ein Gesellschafter nötig. Dieser kann gleichzeitig der Geschäftsführer sein. Oftmals stellt sich das Team einer GmbH aber aus mehreren Personen zusammen, die sich die Aufgaben teilen und das Stammkapital gemeinsam einzahlen. Stehen die Personalien fest, ist mindestens die Hälfte der 25000 Euro Stammkapital bei der Gründung auf das Geschäftskonto einzuzahlen. Dieses muss erst später auf die gesamte Summe aufgestockt werden. Zusätzlich benötigt die GmbH eine ladungsfähige Geschäftsadresse. Nach der Einzahlung des Stammkapitals erfolgt der Eintrag in Handelsregister und Transparenzregister. Beim Finanzamt muss für den Start der Geschäftstätigkeit außerdem eine Steuernummer beantragt werden.